Big-Bag Entleersysteme

Dt. Milchwirtschaft Ausgabe: 6/2006

Derzeit befinden sich die  unterschiedlichsten Big-Bag Ent­leersysteme (auch FIBC genannt) auf dem Markt. Ob antistatische Big-­Bags für explosionsgefährdete Produkte oder formstabilisierte Big-Bags für sehr leichte und/oder fluidisierte Produkte – in fast allen Variationen sind geeignete Big-Bags für ein Produkt­volumen von 500 bis 2000 Liter erhältlich. Da sich viele Schüttgüter bei minimalem Arbeitsauf – wand in Big-Bags/FIBC lagern, transportieren und wieder austragen lassen, wird der Markt­anteil der Big-Bags in den nächsten Jahren weiter­
hin steigen.

Modular aufgebautes System

Im Marktsegment der Big-Bag Entleersysteme bietet Derichs das modu­lare System mit der Ty­penbezeichnung DEM, dass sich den unter­schiedlichsten Kundenanforderungen anpassen kann. Die Big-Bag-Entleerstation ist in der Grundausstattung mit ei­nem Auflagetisch aus­gerüstet. der gleichzeitig als Austragehilfe und als Schutzausrüstung für die Arbeitssicherheit dient. Dieser Auflagetisch hat in der Mitte eine große Öffnung, durch die der Aus­laufrüssel nach unten hindurch ragt. Der Big-Bag wird auf diesen Tisch aufgesetzt, bevor der Auslauf­rüssel an die Entleerstation an­gedockt und geöffnet wird. Das manuelle Öffnen und Andocken des Big-Bags erfolgt unterhalb des Auflagetisches, so dass nicht unter schwebender Last gearbei­tet werden muss – was laut UW auch nicht zulässig ist.

Austraghilfen

Um Brückenbildung während des Produktaustrages aus dem Big­Bag zu vermeiden, gibt es zwei un­terschiedliche Systeme. Entweder ist der Auflagetisch als Vibrati­onstisch ausgerüstet, der über ei­nen Elektro-Unwuchtmotor ange­trieben wird, oder der Auflage­tisch ist mit vier pneumatisch an­getriebenen Walg-Klappen ausgerüstet, die den Big-Bag-Boden massieren. Diese Walg-Vorrich­tung wird bevorzugt, wenn das Produkt im Big-Bag durch Vibrati­on zum Verdichten und zur Brückenbildung neigt.

Andocksystem

Der Anschluss des Big Bags an die Entleerstation erfolgt über ein Andocksystem. Dieses ist von allen Seiten frei zugänglich und dadurch besonders ergonomisch. Der Big Bag-Auslaufrüssel oder der Auslauf vom Innensack werden manuell über das Rohr der Andockstation gestülpt, bevor eine vertikal bewegliche Klemmplatte mit Weichgummidichtung den Big Bag staubdicht gegen das Andockrohr presst und so für einen absolut staubdichten Anschluss sorgt. Die Klemmplatte kann entweder manuell (Spannverschlüsse) oder pneumatisch (Druckluftzylinder) betätigt werden. Nach dem Andockvorgang löst der Anlagenfahrer manuell die Kordel am Auslaufrüssel, und der Entleervorgang beginnt.

Maximaler Auslaufquerschnitt

Straffvorrichtung

Optional kann die Big Bag-Entleerstation DEM mit einer automatischen Straffvorrichtung für den Big Bag-Auslauf ausgerüstet werden. Hierbei wird das gesamte Andocksystem nach dem Öffnen des Big Bag-Auslaufs mit einer einstellbaren Kraft nach unten bewegt. Dadurch wird der Big Bag-Auslauf kreisförmig gestrafft, wodurch der Auslaufquerschnitt auf ein Maximum vergrößert wird. Diese Straffvorrichtung wird für solche Anwendungen empfohlen, bei denen das Produkt nicht freifließend ist bzw. die Entleerung nicht schlagartig erfolgen soll.

Sanitäre Ausführung

Die totraumfreie Konstruktion, die hochwertige Verarbeitung und die gute Reinigbarkeit der produktberührten Teile ermögli­chen den Einsatz der Entleerstati­on auch bei Anwendungen mit hohen Ansprüchen an die sanitä­re Ausführung. So kann die Anla­ge auch in Pharma- und Baby­Food-Bereichen zum Einsatz kom­men.
Ein weiteres wichtiges konstruk­tives Detail steckt in dem Andock­system. Auf Grund der Konstrukti­on können keine Verunreinigun­gen, die sich auf der Außenseite des Big-Bags bzw. des Auslaufs befinden, in den Produktstrom gelangen.

Hebevorrichtung für Big-Bags

Um die vollen Big-Bags auf die Entleerstation zu heben, wird eine Hebevorrichtung mit Kran­schiene und Elektrokettenzug benötigt. Diese Hebevorrichtung kann an eine tragfähige Gebäude­decke montiert werden. Sollte diese nicht vorhanden sein, kann auf die Entleerstation OEM eine optionale Portalkonstruktion mit angebauter Kranschiene und Elektrokettenzug aufgesetzt wer­den. Diese optionale Hebevor­richtung einschließlich der Por­talkonstruktion verfügt über die gesetzlich vorgeschriebene Ab­nahme für Krananlagen.

Atex

Die Big-Bag-Entleerstation DEM kann für den Einsatz in Atex-Zone 2 und 22 geliefert werden. Diese Atex-Zoneneinteilung bezieht sich auf den Aufstellungsraum. Auf der Anuga FoodT ec in Köln stellt Derichs die Big-Bag-Befüll­station DEA und die Big-Bag-Ent­leerstation DEM aus.

Erschienen in: Dt. Milchwirtschaft 06/2006, Verlag Th. Mann