Verfahrenstechnik schon damals

Innovativ seit 1818

Im Jahre 1818 fand das Derichs Unternehmen seine Gründung als Maschinenbauanstalt. Zu den damaligen Aufgabengebieten zählten vorwiegend die Arbeit in Mühlen und die Herstellung von Maschinen für die Vermahlung von Getreide in den hiesigen und entfernter gelegenen Wind- bzw. Wassermühlen. Es existieren darüber sogar einige Aufzeichnungen in alten Stadtbüchern. So zum Beispiel im Rathaus der Stadt Tongeren in Belgien. Dort bedurfte eine Mühle einiger Reparaturarbeiten und der damalige Unternehmensleiter und Eigentümer, Herr Peter-Josef Derichs, ließ es sich nicht nehmen, gemeinsam mit einigen Monteuren nach Tongeren aufzubrechen. – Nicht etwa, wie man annehmen könnte, mit der Eisenbahn oder mit Pferd und Wagen! – Vielmehr brachte man die nicht gerade kurze Strecke zu Fuß und mit einem simplen Handwagen hinter sich! Wie man sieht, war den Menschen damals kein Weg zu weit, den man nicht auf “Schusters Rappen“ hätte zurücklegen können. Heute allerdings, im schnelllebigen Zeitalter der Technik, greift man lieber zu Pkw, Zug oder gar Flugzeug, um solche Strecken zu bewältigen.

Unternehmen Historie

Damals jedoch – so wie heute – zählen kundenspezifische Wünsche zu den wichtigsten Ermittlungsgrundlagen zur Problembewältigung. Längst hat man sich vom traditionellen Mühlenbau verabschiedet und unser Unternehmen fand sein Tätigkeitsfeld in vielen Zweigen der Schüttguttechnologie, denn Wasser- und Windmühlen sind leider fast nur noch verstaubte Museumsobjekte. Kreativität, langjährige Erfahrung und modernste Technologie bilden heute jedenfalls den Grundstein für unser modernes Unternehmen – schließlich zählen wir längst nicht zum alten Eisen und verstaubt sind wir trotz unseres hohen Firmenalters lange nicht!