Dosiergerät DDA

Volumetrisches Dosieren von Schüttgütern
In die SPS integrierte Differentialdosierwaage

Dosiergerät DDAAbgestuft in sinnvolle Baugrößen und mit verschiedenen Schneckentypen ausrüstbar, werden mehrere Typen angeboten. Die Baureihe ist modular aufgebaut und kann – auch noch zu einem späteren Zeitpunkt – an die individuelle Aufgabenstellung angepasst werden, wenn z.B. auf spezielle Produkteigenschaften reagiert werden muss.

dosiergerät eingefahrendosiergerät halb ausgefahrendosiergeraet ausgefahrenJe nach Anwendungsfall werden die Dosiergeräte mit Wägezellen ausgerüstet, um als Batch- oder Konti-Dosiergerät zu arbeiten. Mit den von DERICHS programmierten Wägeelektroniken SIWAREX-U, -FTA und -FTC aus dem Hause Siemens erhält man ein funktionsfähiges Dosiergerät, welches modular aus Standardkomponenten zusammengesetzt ist.

Da wir diese Wägebaugruppen direkt in die Anlagensteuerung (S7-300 oder -400) integrieren, entfällt eine umständliche Buskopplung. Alle Daten stehen sofort in Echtzeit zur Verfügung.

Die Dosiergeräte werden bei DERICHS in Deutschland hergestellt, zertifiziert nach DIN EN ISO 9001:2008.
Mit weiteren Komponenten wie z.B. Materialzufuhrsystemen und Mischern kann eine komplette Mischanlage erstellt werden. Weiterentwicklung und Erweiterungen sind jederzeit möglich!

Die Homogenisierkammer mit Auflockerungsrührwerk vermeidet Brückenbildung und gewährleistet einen konstanten Füllungsgrad der Dosierschnecke. Die unterhalb des Rührwerkes angeordnete Dosierschnecke ermöglicht die nahezu restlose Entleerung.

Ein einzigartiges Feature ist die Ausziehvorrichtung, mit der sich die Dosierschnecke und das Rührwerk komplett aus dem Gerät herausziehen lassen. So ist eine schnelle und einfache Reinigung in kürzester Zeit möglich, ohne erst umständlich verschiedene Teile zu demontieren.

Der Antrieb der Schnecke und des Rührwerkes erfolgen durch zwei separate Drehstrom-Getriebemotoren. Somit kann die Drehzahl unabhängig voneinander optimal angepasst werden und es wird eine vernünftige Zentrierung der Lagerung ermöglicht.

Freigesetzte Lager mit Sperrluft sorgen für einen sicheren und sauberen Betrieb - auch unter ATEX-Bedingungen.

  • Robuste Bauweise
  • Nahezu restlose Entleerung
  • Flexibel einsetzbar
  • Modular erweiterbar
  • Material / Hygieneausführung
  • Schnellverschlussklappe
  • Dosiersteuerung
  • Frequenzumrichter
  • Verwiegung
  • Rührwerk
  • Auszugsvorrichtung