Beste Pulverqualität für Babynahrung

DMK Baby gilt als zuverlässiger Partner für hochwertige Babynahrung und mit der Marke Humana zählt das Unternehmen seit vielen Jahren zu den führenden internationalen Herstellern. In den letzten Jahren hat die DMK Baby das Werk am Standort Strückhausen immer weiter ausgebaut und modernisiert. Investitionen in Höhe von 145 Million Euro in den letzten Jahren haben das Werk zu einem der weltweit modernsten Werke für Babynahrung gewandelt. Mit modernster Technik, effizienten Prozesse und Anlagen kann das Werk Babynahrung in bester Pulverqualität verarbeiten.

Seit der Inbetriebnahme des neuen Werks, wird dort unter Einhaltung höchster Qualitäts- und Sicherheitsstandards pulverförmige Säuglingsnahrung für den deutschen und internationalen Markt hergestellt. Für die Herstellung der Babynahrung wird ausschließlich Milch von meist lokalen Erzeugern, aus gentechnikfreien Produktion verwendet.

Konzeptentwicklung, Projektmanagement und Projektsteuerung der Gesamtanlage erfolgte unter der Leitung des Ingenieurbüro KSI aus Krefeld. Die gesamten Schüttgutanlagen wurden von der Firma Derichs GmbH Verfahrenstechnik aus Übach-Palenberg realisiert. Im Detail sind das alle Dosier- und Mischanlagen für pulverförmige Produkte sowie die Anlagenteile zur Befüllung Entleerung von Big-Bags und Säcken für einen produktschonenden, internen Transport der Halbfabrikate.

Höchste Präzision und Sicherheit

Die Herstellung der pulverförmigen Säuglingsnahrung ist ein äußerst komplexer und aufwendiger Prozess. Für die Gesundheit der Säuglinge ist es unbedingt notwendig, dass die erforderlichen Inhaltsstoffe in exakt der richtigen Menge in der Babynahrung enthalten sind. Selbstverständlich muss sichergestellt werden, dass die Nahrung während des gesamten Produktionsprozess nicht mikrobiologisch oder mit anderen Fremdkörpern belastet wird. Dies wird durch die hohen Hygieneanforderungen der Produktionsanlage sichergestellt.

Nach der Milchannahme und der Behandlung der Rohmilch, besteht der Produktionsvorgang aus mehreren Hauptprozessen:

Zuerst wird eine flüssige Mischung aus Milch und diversen anderen Basisstoffen, wie z. B. Laktose und Eiweiß, hergestellt. Die Basisstoffe werden pulverförmig in Big-Bags und Säcken angeliefert. Anschließend werden die Stoffe rezeptabhängig dosiert und in einem High-Shear-Mixer in Milch aufgelöst.

Nach dem ersten Prozessschritt wird der Flüssigmischung in einem Eindampfer ein Großteil des enthaltenen Wassers entzogen, um in einem Sprühtrockner zu einem rieselfähigen und gut lösbaren, agglomerierten Pulver getrocknet zu werden.

Im letzten Prozessschritt wird die Säuglingsnahrung in Dosen abgefüllt. Vor der Abfüllung wird das sprühgetrocknete Pulver mit weiteren lebenswichtigen Inhaltsstoffen, wie z. B. Vitaminen und Mineralien, gemischt. Diese Inhaltsstoffe können aufgrund ihrer besonderen Temperaturempfindlichkeit erst nach dem Sprühtrocknungsprozess zugeführt werden.

Im gesamten Produktionsprozess werden hochgenaue Dosieranlagen zur grammgenauen Dosierung aller Groß-, Mittel-, und Mikrokomponenten installiert. Nachgeschaltete Mischsysteme sorgen mit ausgereifter Technologie für eine absolut homogene Mischung aller Produkte.

Alle pulverförmigen Rohstoffe und Halbfabrikate werden nach ihrem Entleeren aus Big-Bags und Kleingebinden gesiebt, um Fremdkörper frühzeitig zu erkennen und auszusortieren. Zusätzlich befinden sich an sämtlichen Stellen im Produktionsprozess rotierende Permanentmagnete und aktive Metallsuchdetektoren, um kleinste Metallteile bzw. –partikel zu erkennen.

Die von Derichs realisierten Anlagen entsprechen den neusten Hygienestandrads (EHEDG, GMP, IFS, EG 1935/2004), um eine einwandfreie Mikrobiologe der Endprodukte sicherzustellen.

Referenzanlage_DMK_Baby
Referenzanlage_DMK_Baby
Referenzanlage_DMK_Baby
Referenzanlage_DMK_Baby

Leistungen zum Projekt

Engineering
Fertigung
Montage & Service
Automatisierung