Technikum

Probieren geht über studieren

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit, neue Prozesse und Produkte unabhängig von Ihren eigenen Produktionsabläufen individuell in unseren dafür speziell eingerichteten Technikum zu testen.

Die sichere Auslegung und Gestaltung von Schüttgutsystemen ist unsere zentrale Aufgabe und Kompetenz. Dazu ist es notwendig, die physikalischen und schüttguttechnischen Eigenschaften der zu verarbeitenden Rohstoffe zu kennen. Jedes Produkt hat seine speziellen, stark vom Herstellungsprozess beeinflussten Eigenschaften. Unter dieser Voraussetzung zeigt sich, dass bei der Verarbeitung von Schüttgütern nicht nur die Erfahrung im Umgang mit den entsprechenden Produkten zählt. Vor allem müssen bei der Erarbeitung des Anlagenkonzepts das Fließverhalten, eine potenzielle Verklumpung des Produktes bei der Lagerung, eine Fluidisierung während der Förderung oder auch die Produktzerstörung bei langen Förderwegen bei der Erarbeitung eines Anlagenkonzeptes berücksichtigt werden. Versuche unter realistischen Bedingungen sind durch nichts zu ersetzen.

Sowohl das Unternehmen, als auch unsere Kunden, erhalten so die Ergebnisse, die für sicherere Produktionsprozesse und kalkulierbare Umsetzung neuer Verfahren notwendig sind.

Versuchen, Vorführen, Verifizieren

Auf über 600 qm mit drei Etagen stehen in unserem Technikum dazu Versuchsgeräte, Messstrecken und Maschinen zur Verfügung, die für die klassischen Aufgabenstellungen der Schüttgutindustrie erforderlich sind. Neben der Funktionalität vermitteln diese einen Eindruck von der Qualität, die seit Jahren ein Markenzeichen von Derichs ist. Rohstoffe können in beliebigen Gebinden über diverse Aufgabemöglichkeiten den einzelnen Systemen zugeführt und wieder abgefüllt werden. Darüber hinaus können labortechnisch grundlegende, physikalische Kennwerte ermittelt werden und in einer Datenbank strukturiert hinterlegt werden. So werden Zusammenhänge transparent als Grundlage für weitere Maßnahmen.

Folgende Versuche sind möglich:
  • pneumatische Förderungen bis zu 200 m (Druckförderung, Saugförderung, Dense Phase Förderung)
  • gravimetrisches und volumetrisches Dosieren
  • batchweises- und kontinuierliches Mischen
  • Ermittlung des Austragsverhalten von Big-Bags und Säcken
  • Sieben mit einer Wirbelstromsiebmaschine
  • Produktzerkleinerung mit Sieb- und Klumpenbrecher
  • individuelle Versuchsaufbauten nach Absprache

Bei dieser Erprobung im industriellen Maßstab sehen Sie schon vorher, wie Ihre Anlage nachher funktionieren wird.